Die meisten Menschen verstehen die Wichtigkeit der richtigen Zahnhygiene. Viele Menschen merken jedoch nicht, dass dies auch für unsere Haustiere wichtig ist. Katzen sind keine Ausnahme. Die richtige Zahnpflege ist ein wichtiger Aspekt des Katzenbesitzes, der oft übersehen wird. Schauen wir uns einige der Ursachen genauer an und gehen wir auf die Schritte ein, mit denen sichergestellt werden kann, dass die Zähne Ihrer Katze richtig gepflegt werden.

Plakette

Plaque ist die gelbe Anhäufung, die sich allmählich auf den Zähnen bildet. Es wird durch die vielen verschiedenen Arten von Nahrungsmitteln verursacht, die Katzen konsumieren. Wenn es unbehandelt bleibt, kann es zu Zahnfleischproblemen und möglicherweise zum Verlust von Zähnen kommen. Diese Probleme beginnen normalerweise an der Außenseite der oberen Zähne.

Genauso wie Menschen neigen manche Katzen eher zum Tarter-Aufbau als andere. Es ist auch wichtig zu beachten, dass nicht jede Katze Probleme mit Plaque hat. Immerhin ist jedes Haustier anders.

Vorsichtsmaßnahmen

Wenn das Problem schlimm genug ist, kann die regelmäßige Zahnreinigung die einzige Lösung sein. Dies kann so oft wie nötig erfolgen, es wird jedoch ein Mal pro Jahr empfohlen. Sie können dies tun, indem Sie Ihrem Haustier den Tierarzt abnehmen. In diesem Fall wird das Tier unter Vollnarkose gebracht. Dieser Vorgang kann jedoch kostspielig sein.

Wenn das Budget ein Problem ist, können Sie es auch zu Hause erledigen lassen. Wichtig – Die meisten Katzen mögen dieses Verfahren nicht! Es ist jedoch zu ihrem eigenen Besten.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, um diesen Vorgang ein wenig zu vereinfachen:

– Legen Sie Ihre Katze in eine Zwangsjacke, um sie während der Arbeit ruhig zu halten.

– Verwenden Sie eine kleine Zahnbürste für Kinder.

– Verwenden Sie essbare Zahnpasta. Dies kann in den meisten Zoohandlungen gekauft werden.



Source by Tim Bock