Die heutigen Tiernahrungsmittelhersteller sind unnachgiebig bezüglich ihrer Tiernahrung, die zu 100% nahrhafte Inhaltsstoffe für Hunde und Katzen enthält. Nichtsdestotrotz ist die derzeitige Ernährung von Haustieren völlig auf menschliche Nebenprodukte und Abfälle zurückzuführen. Glücklicherweise stellen sich einige Tiernahrungsfirmen der Herausforderung und bieten gesunde, organische Tiernahrung an. Trotzdem entscheiden sich einige Tierbesitzer aus Sorge um die Gesundheit ihres Tieres für eine rohe Ernährung für ihren Hund oder ihre Katze.

Rohkost Diätpros

Beim Kauen besteht eine geringere Chance, dass rohe Knochen durch Splitter beschädigt werden.

Befürworter von Rohkostdiäten für Haustiere legen nahe, dass Rohkost alle Nährstoffe hat, die Haustiere benötigen, wie Vitamine, Phyto-Nährstoffe, Mineralien und Antioxidantien, um gesund zu bleiben.

Rohkost-Diät

Das Finden und Organisieren einer Rohkostdiät für Ihr Haustier kann kostspielig und zeitaufwändig sein.

Vorsicht ist geboten, wenn Sie Ihrem Haustier Rohkost füttern. Heute sind Haustiere anfälliger für verschiedene Krankheiten und anfälliger als ihre Vorgänger, da die Auswahl an Tierfutter, das im Laufe der Jahre für sie produziert wurde, nicht ausreichend ist.

Leider ist das Fleisch im Supermarkt mit Antibiotika und verschiedenen anderen Verunreinigungen gefüllt, wodurch rohes Fleisch zu einem möglichen hochgiftigen Risiko für Katzen und Hunde wird.

Sind Rohkostdiäten für Haustiere noch möglich?

Es ist sehr schwierig, die Natur zu kopieren, wenn Sie versuchen, identische Mengen an Fetten, Vitaminen, Kohlenhydraten und Proteinen in die Nahrung Ihres Haustieres zu integrieren. Bei kleinen Unzulänglichkeiten bei der Verpflegung können wichtige Nährstoffe fehlen, die mit einer unausgewogenen Mahlzeit für Ihr Haustier enden.

Obwohl es eine Menge an Rohkost für Ihr Haustier zu bewundern gibt, müssen Sie trotzdem vorsichtig sein. Einige Tierärzte schlagen vor, die Nahrung Ihres Haustieres mit rohem, biologischem Eiweiß und Gemüse zu versetzen, indem Sie Geflügel, Fleisch, Gemüse und Eier leicht dämpfen, bevor Sie Ihr Haustier damit füttern. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit von Parasiten und bakteriellen Kontaminationen.

Eine gesunde Ernährung für Ihr Haustier

Ein Tierbesitzer sollte auf die Bedürfnisse seines Tieres sensibel sein. Ein Haustier in gutem Zustand hat ein schönes Fell, klare Augen, frischen Atem und eine freudige, verspielte Haltung. Leider erfüllen so viele Haustiere diese Kriterien nicht und leiden aufgrund ihrer Ernährung an zahlreichen Gesundheitsproblemen, die ihren menschlichen Besitzern nicht unähnlich sind.

Ganzheitliche Tierärzte glauben, dass die schädlichen Inhaltsstoffe vieler Tierfutter Anreger für Krankheiten im Leben von Haustieren sind. Ihr Vorschlag ist, Haustiere natürliches Katzen- und Hundefutter zu füttern. Große Tierfutterfirmen bieten nicht das, was ihre Etiketten „eine ausgewogene natürliche Ernährung“ nahe legen.

Ein bekannter Tierarzt und Leiter einer etablierten Tierklinik berät, kommerzielles Tierfutter um winzige Mengen an menschlichen Lebensmitteln wie Fleisch und Gemüse zu ergänzen. Fetthaltige Speisereste und Pizza sollten jedoch vermieden werden.

Darüber hinaus wird empfohlen, die Lebensmittel jeden Monat zu wechseln, um einen Mangel an Nahrungsmitteln und Toxizitäten zu vermeiden. Gesunde Tierfutter sollte qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe enthalten, abzüglich schädlicher Chemikalien. Es besteht aus essentiellen Fettsäuren, einer Mischung gemischter Tocopherole und natürlichen Konservierungsmitteln. Als Haustierbesitzer ist es Ihre Pflicht, sicherzustellen, dass sich Ihr Haustier gesund ernährt. Die Gesundheit Ihres Haustieres liegt bei Ihnen.



Source by Jon L Templeton